Fulda-Radweg

 

Unsere Route führt durch die vielfältige Natur Hessens ins Kasseler Land bis zum Ziel im Weserbergland. Naturschutzgebiete und etliche sehenswerte Städte säumen den Weg. Die Fulda durchfließt Bad Hersfeld, Rothenburg a.d. Fulda und Melsungen, durch die documenta-Stadt Kassel zu ihrem Endpunkt Hannoversch Münden. Hier vereinen sich schließlich Fulda und Werra. „Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen.“

 

Tag 1: Schlitz – Bad Hersfeld (30 km)
Wir beginnen in der wunderschönen Burgenstadt Schlitz, ohne große Steigungen führt uns die Fulda bis nach Bad Hersfeld. Am Abend haben wir Zeit die mittelalterliche Kur- und Festspielstadt zu erkunden. Übernachtung in Bad Hersfeld.

 

Tag 2: Bad Hersfeld – Melsungen (55 km)
Kurz nach Bebra gelangen wir in die Stadt Rotenburg mit ihren bekannten Fachwerkhäusern. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden in den fachwerkbunten Gassen zum verweilen ein. Wir passieren Altmoschen, wo sich das ehemalige Zisterzienser Kloster Haydau befindet. Auf dem weiteren Weg nutzt der Fuldaradweg die einmalige Fahrradseilbahn. Mit einer Drehkurbel bewegen Sie den Transportkorb über den Fluss. Das prachtvolle Rathaus erwartet uns im historischen Stadtkern von Melsungen. Übernachtung in Melsungen.

 

Tag 3: Melsungen – Kassel (35 km)
Nach Melsungen geht es wieder durch die Wiesen und Felder des Fuldatals, wo wir hinter Körle die Doppelschleife erreichen. Über Guxhagen und Fuldabrück ist es nicht mehr weit bis zur „Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße“: Kassel erwartet uns mit seiner modernen Innenstadt. Bei einer Stadtrundfahrt besuchen wir das UNESCO Weltkulturerbe, den Bergpark Wilhelmshöhe mit Schloss und der beeindruckenden Landschaft. Übernachtung in Kassel.

 

Tag 4: Kassel - Hannoversch Münden (29 km)
Am heutigen Etappenziel vereinen sich Werra und Fulda zur Weser. Heimreise.